Appenzellen-Sennerhunde.de

die fünfte Lebenswoche

Unser Bereich wird immer größer - der Bereich in dem die Wurfkiste steht ist jetzt unser "Schlafzimmer" für die Nacht. Tagsüber sind wir in einem großen Raum mit Zugang ins Freie. Die erste Luft draußen durften wir schnuppern.

 

 

Ich mach mich hier jetzt mal breit...
ein etwas unbequemes Kopfkissen
...hier stört mich niemand und ich hab meine Ruhe
... und jetzt hat sich doch noch einer meiner Geschwister hier reingeschlichen...
...wer sich breitmacht, bekommt am meisten...
...und wenn ich hier schlafe, kommt keiner ran...
...essen,
spielen und
spielen,
und dann schlafen
ist unsere Hauptbeschäftigung.
Unsere große Schwester besucht uns mal wieder,
aber bei der gibt es nichts zu essen...
...dann halt wieder aus der großen Schüssel,
und bei der Mama
noch etwas Nachtisch.
Und jetzt steht schon wieder was neues rum,
aber auch da kann man sich reinlegen...
denn die haben sich verzählt, da ist eine Schüssel zu viel.
Unser bester Freund besucht uns.
Mal schauen, ob wir schon raus können....
...dann halt nicht, spielen wir
drinnen und essen wieder...
und holen uns bei Mama den Nachtisch.
Hier wird es jetzt aber verdammt eng.
Jetzt mal sehen, wo es da hingeht...
...vorsichtig erst mal alles beschnuppern....
...riecht ganz anders....